Freitag, Februar 17, 2017

Das neue Jahr ist jetzt schon zwei Monate alt und ich habe mich im alten Jahr noch anständig übernommen, bin noch am Abarbeiten von Sachen, aber ich will euch nicht vorenthalten was euch dieses Jahr noch erwarten wird mit Akais Laberecke.

Letztes Jahr gab es auf der AniNite und der Nyancon den Monsterzeichenworkshop, der wirklich total lustig war. In einer einfachen Form wird er in den kommenden Monaten auf den Blog veröffentlicht. Im Moment läuft auch auf Twitter eine Umfrage, welche Workshops euch interessieren würden, denn taddaaaa es geht weiter mit den Zeichenworkshops auf den Cons sowie auch den Blog. Akais Laberecke wird aber kein reiner Workshopblog, viel mehr habe ich auch geplant so wie bisher über Games und Animationsfilme zu schreiben, die mich interessieren, ja auch Animes. Kreatives Zwischenzeug wird je nach Lust und Laune auch einfließen.

Was die Conventionworkshops in Österreich angeht steht mein Programm bisher nur für die Nyancon, das ich euch heute vorstellen will, aber ich werde auch auf der Harucon und der AniNite wieder Workshops abhalten. Die AniNite weiß noch nichts davon, da ich noch etwas unentschlossen bin, was ich heuer machen will und auch auf der Harucon sind wir uns nicht ganz sicher über was sich die Besucher freuen würden, aber das wird noch. Die Nyancon hat leider heuer Serverprobleme, aber ich will euch dennoch schon einen kleinen Einblick verschaffen, da immerhin alles schon etwas klarer ist als auf den anderen Cons.

Auf der Nyancon dreht sich alles um die lieben flauschigen Vierbeiner und deshalb will ich dieses Jahr, im Vergleich zum letztjährigen Monsterschwerpunkt, ganz klar süßen Kätzchen den Vorzug geben. Das ist die Art von Workshop, die einfach abgegangen ist. Nähere Informationen, auch über die genauen Inhalte folgen. Endweder wenn die Server wieder wollen und sonst hier.




Das nächste ist kein richtiger Workshop, sondern mehr ein Vortrag über Animeaugen, der nicht nur für Zeichner gedacht ist, sondern auch für Leute die sich so etwas mehr für den Spiegel der Seele interessieren. Natürlich werden einige Zeicheninputs vorkommen, einfach weil es sich um mich handelt, aber ich halte es wichtig klar zu stellen, dass dies nicht der alleine Schwerpunkt wird. Auch hier folgen weitere Informationen.




Der letzte Punkt ist noch nicht so fix, aber ich liebe die Idee eines FanartQ&A's und hoffe so dass es was wird :) hier würde ich mich mal als Moderatorin versuchen und mit verschiedenen Zeichnern reden ehe es zu einer großen allgemeinen Fragerunde kommt.

Ein geschäftiges neues Jahr wie ihr seht :3
und ich freu mich schon richtig darauf.

Post a Comment: